Was darf Nachhilfe kosten?

Mehr als jeder dritte Lernende in der Schweiz hat schon einmal Nachhilfe in Anspruch genommen – und die Zahl steigt weiter an. In der Schweiz gibt es dementsprechend viele Anbieter für konventionelle Nachhilfe, Online-Nachhilfe, Einzel- oder Gruppennachhilfe. Doch was sind die Kosten für Nachhilfe? Die Preise für private Nachhilfe in Mathematik, Deutsch, Französisch, Englisch oder einem anderen Fach variieren von Anbieter zu Anbieter und auch von Kanton zu Kanton stark. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, welcher Preis angemessen ist und ab wann er als Wucher gilt.

Eltern betrachten Nachhilfe oftmals als eine sinnvolle Investition in die Entwicklung und Bildung ihrer Kinder, zumal sie bei der Aufgabenhilfe oft nur auf ihre eigene Schulbildung zurückgreifen können. Diese liegt aber meist sehr weit in der Vergangenheit und die Lernmethoden haben sich seither stark verändert. Es muss also professionelle Nachhilfe her. Doch ist die teuerste Nachhilfe auch die beste und garantiert dem Kind langfristigen Erfolg? Der Preis, den man für Nachhilfe bezahlt, ist zwar nur ein Faktor in der Entscheidungsfindung, doch sicherlich ein sehr wichtiger. Daher gilt es, alle Nachhilfeangebote sorgfältig zu prüfen, eine Liste mit den persönlichen Prioritäten und Anforderungen zu erstellen und genauestens abzuwägen, welches Angebot die Bedürfnisse und Erwartungen der Schülerin oder des Schülers bestmöglich abdeckt. Eines vorab: Die teuerste Nachhilfe muss nicht immer die beste sein und die günstigste Nachhilfe nicht immer die schlechteste. Worauf der Preis für Nachhilfe basiert und wie man ein Gefühl dafür bekommt, welcher Preis angemessen ist, thematisiert dieser Beitrag.

Wie entstehen die Kosten für Nachhilfe?

Ob konventionelle Nachhilfe in einer Nachhilfeschule, Online-Nachhilfe, private Nachhilfe, Gruppen- oder Einzelnachhilfe – der Preis für eine Nachhilfelektion setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen, welche die Kosten des Dienstleisters decken und darüber hinaus möglichst noch einen Gewinn generieren sollen. Je nachdem, wo die Nachhilfe stattfindet, fallen beispielsweise Kosten für den Anfahrtsweg der Nachhilfelehrperson, für Lehrmittel, Infrastruktur, elektronische Geräte und vieles mehr an. Findet die professionelle Nachhilfe in einem öffentlichen Gebäude statt, muss auch die Miete für diese Räumlichkeiten miteinberechnet werden. Dies alles wirkt sich direkt auf den Preis der Nachhilfe aus.

Des Weiteren gilt es die Art der Nachhilfe zu berücksichtigen. Findet die Nachhilfe in Gruppen statt oder ist es eine Einzellektion? Gruppennachhilfe senkt den Preis für eine Lektion zwar stark, doch kann es passieren, dass die Lehrperson aus Zeitgründen nicht ausreichend auf die spezifischen Bedürfnisse von allen Schülerinnen und Schülern eingehen kann. Nachhilfe kann fachunabhängig (Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch und viele mehr) auch im virtuellen Raum stattfinden – als Online-Nachhilfe. Mit diesem Konzept, dass sich aktuell immer grösserer Beliebtheit erfreut, lassen sich viele Kosten wie beispielsweise die Raummiete oder die Spesen für die Lehrpersonen im Rahmen halten, wodurch der Preis für eine Lektion wesentlich tiefer ist als bei konventioneller Nachhilfe.

Ferner spielt auch die fachliche und pädagogische Ausbildung der Nachhilfelehrpersonen eine entscheidende Rolle. Handelt es sich bei den Lehrpersonen um Schülerinnen und Schüler, die ein paar Klassen weiter sind? Oder sind es ausgebildete Gymnasiallehrpersonen oder sogar Universitätsdozenten? Erfahrene und gut ausgebildete Fachlehrpersonen mit pädagogischem Hintergrund sind natürlich teurer als Schülerinnen und Schüler oder Studierende, welche die Tätigkeit neben ihrer Ausbildung ausführen und sich ein bisschen Geld dazuverdienen möchten.

Arbeiten als Praktikant
Arbeit hinter den Kulissen bei ATUTOR

Sprichen hohe Kosten für die Qualität der Nachhilfe?

Was sagt nun aber der Preis darüber aus, wie gut und effektiv Nachhilfe ist? Nicht wirklich viel. Oder besser gesagt: Es gilt, alle oben genannten Faktoren einzeln zu betrachten, um sich ein detailliertes Bild vom Anbieter und dessen Dienstleistungsangebot zu machen. Eine Nachhilfeschule, die jede einzelne Lehrperson genauestens auf ihre pädagogischen, persönlichen und fachlichen Kompetenzen hin überprüft und ein striktes Bewerbungsverfahren anwendet, bietet ihr Angebot sehr wahrscheinlich zu einem höheren Preis an als eine Nachhilfeplattform, die sich mit der reinen Vermittlung von ungeprüften Lehrpersonen begnügt.

Ob eine Nachhilfe qualitativ gut ist, spiegelt sich also vielmehr im Lernerfolg wider als einzig und allein im Preis. Daher bieten viele seriöse Nachhilfe-Anbieter die Möglichkeit, zu Beginn eine gratis Probelektion zu buchen. So kann man sich ein erstes Bild vom Angebot machen und die Lektion auch gleich mit anderen Nachhilfe-Anbietern vergleichen. Wie bereits im oberen Teil erläutert, erscheint Gruppennachhilfe vielleicht auf den ersten Blick günstiger, doch bleibt offen, ob die Lehrperson es auch schafft, den Anforderungen von gut einem oder zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler in einer 45-minütigen Lektion gerecht zu werden.

Online-Nachhilfe lohnt sich nicht nur aus finanzieller Sicht

Im Vergleich zu anderen Arten der Nachhilfe punktet Online-Nachhilfe mit ATUTOR gleich in mehrfacher Hinsicht: Da die Raummiete wegfällt und die Lehrperson nicht extra zum Treffen anreisen muss, ist die private Nachhilfe am Bildschirm oftmals deutlich günstiger. Schülerinnen und Schüler profitieren ausserdem von flexiblen Unterrichtszeiten und können zu Hause in ihrem gewohnten Umfeld arbeiten und lernen. Dadurch fällt der Leistungsdruck vielfach weg und die Lernenden fühlen sich wohl. Dank der Ortsunabhängigkeit der Online-Nachhilfe ist das Angebot an Nachhilfelehrpersonen auch aus geografischer Sicht nicht begrenzt. So kann eine Lehrperson, die sich gerade in Genf aufhält, problemlos einer Schülerin aus Konstanz eine Nachhilfelektion erteilen.

Des Weiteren bietet Online-Nachhilfe eine schnelle Verfügbarkeit und eine Kontinuität übers ganze Schuljahr hinweg. In nur wenigen Klicks ist die nächste Lektion für morgen früh schon gebucht und von der Nachhilfelehrperson bestätigt. Auch während der Schulferien, wenn die meisten Schulen geschlossen bleiben, kann professionelle Nachhilfe beansprucht werden – ganz ohne Unterbruch. Die professionelle Nachhilfe am PC, Notebook, Tablet oder Smartphone bietet den Lernenden und den Lehrpersonen ein Maximum an Freiheit und Flexibilität.

Ob der Preis für Nachhilfe angemessen ist, entscheidet sich also in erster Linie dadurch, ob sie sich auf die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen der Schülerin oder des Schülers fokussiert und ob die Lehrpersonen aus pädagogischer, persönlicher und fachlicher Sicht kompetent sind und es schaffen, die Lernenden erfolgreich an ihre individuellen Ziele zu bringen.

Kosten Nachhilfe
Ganz einfach und flexibel von zu Hause aus.

Können wir dir helfen?

Hast du Fragen oder möchtest du gerne einen unverbindliche gratis Probelektion bei einer unserer Nachhilfelehrpersonen buchen? Dann ruf uns gerne an unter +41 43 444 68 14 oder schreib uns eine E-Mail: info@atutor.ch.

Nachhilfeschule

Bachelorarbeit
Gymnasium
Lernen
Masterarbeit
Prüfung
Schweizer Bildungssystem
Sprachen
Tutor
Wissenschaftliches Arbeiten

Welche Vorteile eine Nachhilfeschule bietet und weshalb sie auch für Homeschooler eine sinnvolle Ergänzung sein kann.

Mehr Lesen