Nachhilfe im Studium

Mit dem Maturitätszeugnis erhalten die Schülerinnen und Schüler nach dem Gymnasium freien Zugang zu zahlreichen universitären Hochschulen in der Schweiz. Bei einigen Fachhochschulen oder Pädagogischen Hochschulen ist je nachdem noch eine zusätzliche Aufnahmeprüfung notwendig. Diese dient dazu, ein einheitliches Basiswissen sicherzustellen, denn die Schülerinnen und Schüler haben oftmals sehr unterschiedliche berufliche und schulische Hintergründe.

Die Auswahl an Studienfächern ist in der Schweiz sehr gross und stellt die angehenden Studierenden vor eine sehr wichtige Entscheidung. Man kann das Fach natürlich jederzeit wieder wechseln und ein anderes Studium in Angriff nehmen, doch ist die Wahl von Anfang an die richtige, fördert dies auch nachhaltig die Motivation, das Studium in einem Zug erfolgreich zu absolvieren. Zudem gilt es abzuwägen, ob man einen eher theoretischen Weg wie die Universität anstrebt oder eine Kombination aus Theorie und Praxis sucht, die einem eine Fachhochschule bieten kann. Beide Institutionen haben ihre Vor- und Nachteile, weshalb sich alle Schülerinnen und Schüler intensiv mit der Frage auseinandersetzen sollten, in welcher Umgebung sie sich am wohlsten fühlen und welche Studienfächer und Ausbildungen an welchen Institutionen angeboten werden. Weshalb Nachhilfe eine sinnvolle Unterstützung fürs Studium insgesamt oder auch für das Verfassen von Bachelor- und Masterarbeiten sein kann, thematisiert dieser Beitrag.

Dank Nachhilfe im Studium die Anfangszeit erfolgreich meistern

Der Übergang vom Gymnasium an eine Universität, Fachhochschule oder Pädagogische Hochschule stellt die Studierenden vor einige Herausforderungen. Optimalerweise wurden sie im Vorfeld intensiv auf das bevorstehende Studium vorbereitet, haben Selbstdisziplin und Durchhaltewillen gelernt und können problemlos selbstständig arbeiten. Damit ist die Basis für ein erfolgreiches Studium schon mal gelegt. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich ferner an eine neue Umgebung gewöhnen und sitzen plötzlich in grossen Vorlesungssälen, in denen sie in erster Linie selbst dafür verantwortlich sind, alle Lerninhalte mitzubekommen und am Ball zu bleiben.

Um die Anfangszeit des Studiums erfolgreich zu meistern und die Motivation zu fördern, kann es sinnvoll sein, neben den Vorlesungen professionelle Nachhilfe in Anspruch zu nehmen. Diese kann entweder in einer herkömmlichen Nachhilfeschule stattfinden oder aber online. Letzteres hat sich insbesondere in der Corona-Krise und auch darüber hinaus sehr gut bewährt, denn Online-Nachhilfe konnte flexibel und ungeachtet aller Schliessungsmassnahmen des Bundes immer stattfinden. Viele Studierende waren sich ausserdem seit Beginn der Krise an Online-Vorlesungen gewöhnt, sodass es praktisch und auch sinnvoll war, die Nachhilfe ebenfalls im virtuellen Raum abzuhalten.

Zu Studienbeginn kommen meist sehr viele Lerninhalte in kurzer Zeit auf die Studierenden zu. Bei den meisten Studienrichtungen gibt es sogenannte Assessments, eine Art Probezeit, die in der Regel ein Jahr dauert. Die Prüfungen am Ende der Assessment-Zeit üben vielfach einen grossen Druck auf die Studierenden aus, denn sie wollen diese natürlich unbedingt bestehen und weiterstudieren. Eine Nachhilfelehrperson, die sich selbst im Studium befindet, kann den Studierenden daher wertvolle Tipps und Tricks vermitteln und sie bestmöglich auf die entscheidenden Prüfungen vorbereiten.

Nachhilfe im Studium
Der Übergang vom Gymnasium an die Universität bzw. Fachhochschule stellt Studierende vor viele neue Herausforderungen.

Nachhilfe im Studium deckt viele Bereiche ab

Nachhilfe im Studium beschränkt sich nicht nur auf fächerbezogene Unterstützung in Mathematik, Physik, Französisch, Chemie und weiteren Fächern, sondern dient auch dazu, die Motivation der Studierenden zu fördern und sie in der Studienzeit unterstützend zu begleiten. Während des Studiums werden die Studierenden auch zahlreiche Vorträge über ganz unterschiedliche Themen halten müssen. Online-Nachhilfe bietet deshalb eine hervorragende Möglichkeit, ein Thema gemeinsam mit der Nachhilfelehrperson zu erarbeiten oder wertvolle Inputs zur inhaltlichen Gestaltung und zu einer überzeugenden Vortragstechnik zu erhalten.

Am Ende des Studiums stehen schliesslich wissenschaftliche Arbeiten wie die Bachelor- oder die Masterarbeit an. Diese Arbeiten erfordern viel Durchhaltewillen, einen straffen Zeitplan sowie ein strukturiertes Vorgehen. Nachhilfelehrpersonen, die selbst einmal eine wissenschaftliche Arbeit verfasst haben, können die Studierenden gezielt anleiten und ihre Texte kommentieren und kritisch bewerten. Weiter ist es möglich, im Rahmen von Online-Nachhilfe Tipps zum wissenschaftlichen Schreiben zu erhalten, Plagiate zu vermeiden oder am sprachlichen Ausdruck zu arbeiten.

ATUTOR

ATUTOR bietet professionelle Nachhilfe fürs Studium

Die Vorteile von Nachhilfe bei einer anerkannten Nachhilfeplattform wie ATUTOR sind zahlreich: Studierende können die Nachhilfe flexibel in ihren Semesterplan einbauen. Die Nachhilfe kann überall stattfinden, wo sich die Studierenden gerade befinden: im Zug, zu Hause, in der Bibliothek oder sogar im Park. Voraussetzungen sind lediglich ein elektronisches Gerät wie ein Computer, ein Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone sowie eine stabile Internetverbindung. Je nachdem können auch Kopfhörer sinnvoll sein. So kann jeder dort lernen, wo er sich persönlich am wohlsten fühlt, und es entsteht kein künstlicher Druck. Absolvierte Lektionen können bei ATUTOR später nochmals angeschaut werden, sodass die Studierenden maximal von jeder einzelnen Lektion profitieren. Es ist ausserdem ganz praktisch, wenn man sich einmal nicht mehr an einen bestimmten Punkt erinnert und dann unkompliziert und schnell darauf zugreifen kann.

ATUTOR bietet die Möglichkeit, auch kurzfristig eine Lektion zu buchen, wenn es mal brennt. Morgen steht eine wichtige Prüfung an und ein Problem kann nicht alleine gelöst werden? In solchen Fällen ist ATUTOR für die Studierenden da. Dank der klar strukturierten und intuitiven Plattform finden sich Studierende schnell zurecht und können in wenigen Klicks die gewünschte Nachhilfe zu Hause buchen. Die Bezahlung erfolgt einfach per Kreditkarte, PayPal oder Rechnung. Damit Studierende das Angebot der Nachhilfeplattform einmal unverbindlich testen können, bietet ihnen ATUTOR eine kostenlose Probelektion an. Diese kann über die Startseite gebucht werden, wo man anschliessend in wenigen Klicks ein Profil anlegt und das Fach und die passende Lehrperson auswählt. Und schon kann es losgehen. Wenn Studierende über ein ganzes Semester lang Nachhilfe beziehen möchten, profitieren sie ausserdem von interessanten Rabatten.

Die Nachhilfelehrpersonen von ATUTOR befinden sich oftmals selbst im Studium des Fachs, in dem sie Nachhilfe geben, und setzen sich so tagtäglich mit Fächern wie Mathematik, Physik, Französisch oder Chemie auseinander. Dadurch können sie den Studierenden kompetent weiterhelfen und können Tipps und Tricks aus ihrem eigenen Studium direkt an die Nachhilfeschülerinnen und -schüler weitergeben. Damit profitieren die Nachhilfeschülerinnen und -schüler von ATUTOR gleich doppelt.

Nachhilfe im Studium
Die Online-Nachhilfe kann dort stattfinden, wo sich die Studierenden am wohlsten fühlen.

Können wir dir helfen?

Möchtest du mit Online-Nachhilfe erfolgreich den Start ins Studium meistern und Semesterprüfungen ruhig und gelassen angehen? Dann kontaktiere uns unter +41 43 444 68 14 oder schreib uns eine E-Mail an: info@atutor.ch.

Nachhilfeschule

Bachelorarbeit
Gymnasium
Lernen
Masterarbeit
Prüfung
Schweizer Bildungssystem
Sprachen
Tutor
Wissenschaftliches Arbeiten

Welche Vorteile eine Nachhilfeschule bietet und weshalb sie auch für Homeschooler eine sinnvolle Ergänzung sein kann.

Mehr Lesen