Nachhilfe fuer die Primarschule

Die Primarschule umfasst in der Schweiz insgesamt acht Jahre, davon zwei Jahre Kindergarten. In einigen Kantonen der Deutschschweiz müssen die Kinder nur ein Jahr lang obligatorisch in den Kindergarten, doch die Erfahrung zeigt, dass die meisten Kinder zwei Jahre lang den Kindergarten besuchen. Die Kantone legen selbst fest, ab welchem Alter die Kinder in die Primarstufe eintreten. Meist gilt der 31. Juli als Stichtag und alle Kinder, die zu diesem Zeitpunkt das entsprechende Alter erreicht haben, beginnen im Herbst die Primarschule. In der Regel sind die Kinder dann vier oder fünf Jahre alt.

Die Unterschiede der Kinder hinsichtlich Wissen, Können, Entwicklungsstand und sprachlichen Voraussetzungen sind beim Eintritt in die Primarstufe meist enorm. Deshalb stehen in der Primarschule vor allem anregende Spiel- und Lernumgebungen im Zentrum, um die weitere Kompetenzentwicklung der Kinder bestmöglich zu fördern. Das Spielen hat anfangs einen sehr hohen Stellenwert und die Kinder werden schrittweise an das Lernen in den einzelnen Fachbereichen herangeführt. Weshalb Nachhilfe bereits in diesem Alter eine Bereicherung für die Kinder darstellen kann und wie sie hilft, die individuellen Interessen der Kinder optimal zu fördern, thematisiert dieser Beitrag.

Welche Fächer werden an der Primarschule unterrichtet?

Nach den beiden Jahren, welche die Kinder im Kindergarten verbringen, werden sie in der ersten Klasse Schritt für Schritt an verschiedene Fachbereiche herangeführt: Sprachen – Schulsprache der jeweiligen Sprachregion und Fremdsprachen wie zum Beispiel eine zweite Landessprache sowie Englisch –, Mathematik und Naturwissenschaften, Sozial- und Geisteswissenschaften – Geografie, Geschichte, Ethik und Religionen –, Musik, Kunst und Gestaltung – Musik, bildnerisches Gestalten, textiles und technisches Gestalten – sowie Bewegung und Gesundheit – Bewegung und Sport.

Die grösste Herausforderung beim Übergang vom Kindergarten in die Primarschule besteht in der Erhaltung der natürlichen Lernfreude der Kinder, weshalb weiterhin mit spielerischen Ansätzen gearbeitet wird. Dennoch werden die Kinder nach und nach auch damit konfrontiert, sich Inhalte über eine längere Zeit zu merken, komplexere Zusammenhänge herzustellen, Fragestellungen zu erarbeiten und so Lernfortschritte zu erzielen. Die persönliche Betreuung oder gezielte Förderung jedes einzelnen Kindes erweist sich in der Primarschule manchmal schwierig, da viele Kinder mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen und Erfahrungen in derselben Klasse sitzen und die Zeit der Lehrperson begrenzt ist. Meist wird eins zu eins nach Lehrplan gearbeitet und es bleibt wenig Platz für individuelle Förderung oder das Lösen von zusätzlichen Aufgaben.

Nachhilfe Primarschule
Die grösste Herausforderung besteht in der Erhaltung der natürlichen Lernfreude der Kinder

Nachhilfe in der Primarschule für eine individuelle und gezielte Förderung

Aus diesen Gründen ist es bereits in der Primarschule eine sinnvolle Sache, die Kinder ihren Interessen entsprechend zusätzlich zu fördern, wenn sie dies auch selbst möchten. Dies kann beispielsweise durch Nachhilfe geschehen – online oder in einer Nachhilfeschule. Der Vorteil von Online Nachhilfe Zuhause ist, dass die Kinder in ihrem gewohnten Umfeld lernen können und gleichzeitig den sinnvollen Umgang mit elektronischen Geräten wie Tablets, Computern, Laptops oder Smartphones erlernen.

Will ein Kind neben der Schule noch zusätzliche Aufgaben lösen – zum Beispiel in Mathematik oder in Französisch –, weil ihm das Fach besonders gut gefällt, dann bietet die öffentliche Schule oftmals nur begrenzte Möglichkeiten dazu. In diesem Fall kann Online Nachhilfe eine tolle Ergänzung bieten, um das individuelle Interesse des Kindes am entsprechenden Fach weiter zu fördern und seine Lernfreude nachhaltig zu erhalten. Denn genauso wie Kinder, die mit dem Schulstoff überfordert sind, können auch Kinder, deren Wunsch nach mehr Aufgaben und zusätzlicher Förderung nicht erfüllt wird, den Spass an der Schule verlieren, was negative Auswirkungen auf die weitere Schullaufbahn haben kann.

Manchen Kindern fällt auch der Übergang vom spielerischen Lernen in den wahren Schulalltag nicht so leicht. Auch in solchen Fällen können kompetente Nachhilfelehrpersonen bestmöglich Unterstützung leisten und gemeinsam mit dem Kind Lösungswege erarbeiten, es positiv bestärken und seine Freude am Lernen so gezielt fördern. Professionelle Nachhilfe für die Primarschule ist in diesem Sinne auch eine Art Lerncoaching: Die Lehrpersonen erarbeiten gemeinsam mit den Kindern spielerisch die Lerninhalte und geben Tipps, wie man etwas am einfachsten und effizientesten mit Freude lernen kann.

ATUTOR

ATUTOR bietet professionelle Nachhilfe für die Primarschule

Professionelle Online Nachhilfe bei einer anerkannten Nachhilfeplattform wie ATUTOR bietet den Kindern in der Primarschule Unterstützung in sämtlichen Fächern der Primarschule wie zum Beispiel in Mathematik, Französisch, Englisch oder auch in den Naturwissenschaften. Die Nachhilfelehrpersonen von ATUTOR beschäftigen sich meist täglich mit dem Fach, das sie unterrichten, und können den Schülerinnen und Schülern somit kompetent weiterhelfen. Dabei achten sie stets auf eine altersgerechte Vermittlung des Schulstoffs und berücksichtigen die individuellen Voraussetzungen und Wünsche der Nachhilfeschülerinnen und -schüler.

Die Schülerinnen und Schüler profitieren bei einer Online-Nachhilfeplattform von zahlreichen Vorteilen: Da die Nachhilfe Zuhause stattfindet, können die Kinder in einer lockeren und ungezwungenen Atmosphäre lernen und müssen nicht extra einen Weg in eine Nachhilfeschule auf sich nehmen. Die Räumlichkeiten in Nachhilfeschulen sind oftmals eher karg eingerichtet und können insbesondere auf jüngere Kinder unter Umständen sogar angsteinflössend oder wenig lernfördernd wirken. Die Online Nachhilfe findet bei ATUTOR über das Meeting-Tool Zoom statt. Durch die Nutzung von Online-Programmen und elektronischen Geräten lernen die Kinder von klein auf den sinnvollen Umgang mit modernen Technologien, was für ihr späteres Leben, aus dem Digitalisierung nicht mehr wegzudenken ist, wesentliche Pluspunkte bringt.

Um das Konzept von Online Nachhilfe in Mathematik, Französisch oder einem weiteren Fach einmal unverbindlich zu testen, bietet ATUTOR eine kostenlose Probelektion an. Diese kann auch gemeinsam mit den Eltern stattfinden, damit alle Beteiligten schauen können, wie die Online Nachhilfe am sinnvollsten eingesetzt werden kann. Online Nachhilfe hat sich insbesondere in unbeständigeren Zeiten wie der Corona-Pandemie und auch darüber hinaus als sehr nützliches und verlässliches Bildungsangebot erwiesen. Die Flexibilität des Konzeptes kommt allen Teilnehmenden zugute: Online Nachhilfe lässt sich nämlich auch während Schulschliessungen, Ferien oder anderen Unterbrüchen jederzeit spontan und flexibel in Anspruch nehmen. Auf der Startseite von ATUTOR lässt sich in wenigen Schritten ein Profil erstellen, das gewünschte Fach und die passende Lehrperson auswählen und schon kann losgelegt werden. Bei längerfristiger Nachhilfe bietet ATUTOR den Schülerinnen und Schülern attraktive Nachhilfepakete an, wodurch der Preis für eine einzelne Lektion stark sinkt.

Nachhilfe Primarschule
Die Kinder können in einer lockeren und ungezwungenen Atmosphäre lernen, da die Nachhilfe Zuhause stattfindet

Können wir dir helfen?

Möchtest du mit Online Nachhilfe zusätzliche Aufgaben lösen oder brauchst du Hilfe in einem bestimmten Schulfach? Dann nimm telefonisch unter
+41 43 444 68 14 mit uns Kontakt auf oder schreib uns eine E-Mail an: info@atutor.ch.

Nachhilfeschule

Bachelorarbeit
Gymnasium
Lernen
Masterarbeit
Prüfung
Schweizer Bildungssystem
Sprachen
Tutor
Wissenschaftliches Arbeiten

Welche Vorteile eine Nachhilfeschule bietet und weshalb sie auch für Homeschooler eine sinnvolle Ergänzung sein kann.

Mehr Lesen