Nachhilfe im GymNasium

Wenn sich Schülerinnen und Schüler nach der obligatorischen Schulzeit dazu entscheiden, ans Gymnasium zu gehen, nehmen sie, je nachdem, ob sie das Kurz- oder Langzeitgymnasium wählen, weitere vier oder sechs Jahre Schule auf sich. Die Zeit am Gymnasium soll sie bestmöglich auf das bevorstehende Studium an einer Universität vorbereiten. Um in allen Fächern eine gute Basis zu legen, werden deshalb im Gymnasium zahlreiche Grundlagenfächer, ein Schwerpunktfach und ein Ergänzungsfach unterrichtet. Auch für Erwachsene ist es möglich, die Matura im Rahmen einer gymnasialen Maturitätsschule für Erwachsene nachzuholen und anschliessend zu studieren. Diese Ausbildung dauert mindestens drei Jahre.

Während der Zeit am Gymnasium sollen nicht nur grundlegende Kenntnisse in den Schulfächern vermittelt werden, sondern zusätzlich die geistige Offenheit und das selbstständige Urteilen der Lernenden gefördert werden. Am Ende der Ausbildung stehen dann schliesslich noch die Maturaprüfungen und eine Maturaarbeit an. Insgesamt ist es also eine sehr anspruchsvolle Zeit, die den Schülerinnen und Schülern bevorsteht. Daher kann es sinnvoll sein, am Gymnasium zusätzlich Nachhilfe in Anspruch zu nehmen. Wie Schülerinnen und Schüler von Nachhilfelehrpersonen profitieren können, die selbst im Studium sind und das Gymnasium besucht haben, liest du in diesem Beitrag.

Nachhilfe im Gymnasium bietet fächerspezifische Unterstützung

Die Grundlagenfächer im Gymnasium umfassen: eine erste Landessprache, eine zweite Landessprache, eine dritte Sprache – eine dritte Landessprache, Englisch oder eine alte Sprache –, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Geschichte, Geografie, Bildnerisches Gestalten und/oder Musik. Falls die Schülerinnen und Schüler bereits wissen, welches Studium sie später in Angriff nehmen möchten, können sie ihr Schwerpunktfach entsprechend danach ausrichten. Sie können dabei aus acht verschiedenen Fächern auswählen. Falls sie bezüglich ihres Studiums noch unentschlossen sind, können sie nach aktuellem Interesse wählen, denn diese Wahl hat keine direkten Auswirkungen auf die späteren Studienmöglichkeiten. Wenn man also später ein Studium in Mathematik anstrebt, spielt es keine Rolle, ob man im Gymnasium Mathematik als Schwerpunkt hatte oder nicht. Es kann aber natürlich bei Studienbeginn von Vorteil sein, da auf das Schwerpunktfach deutlich mehr Stunden fallen als beispielsweise auf ein Ergänzungsfach.

Das Ergänzungsfach kann aus vierzehn Fächern ausgewählt werden. Nicht alle Fächer werden an allen Gymnasien angeboten, die kantonalen Unterschiede sind relativ gross. Insgesamt fallen circa 30 bis 40 Prozent des Unterrichtsanteils auf Sprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch, 25 bis 35 Prozent auf Mathematik und Naturwissenschaften, 10 bis 20 Prozent auf Geistes- und Sozialwissenschaften, 5 bis 10 Prozent auf Bildnerisches Gestalten und/oder Musik und 15 bis 25 Prozent auf den Wahlbereich – Schwerpunktfach, Ergänzungsfach und Maturaarbeit. Bei so vielen unterschiedlichen Fächern aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen kann es deshalb  vorkommen, dass Schülerinnen und Schüler nicht überall gleich gute Noten erzielen und den Schulstoff nicht immer auf Anhieb verstehen. Deshalb bietet Nachhilfe im Gymnasium zielgerichtete Unterstützung bei Verständnisproblemen in Fächern wie Mathematik, Französisch, Physik, Chemie und vielen weiteren.

Das erste halbe Jahr am Gymnasium gilt als Probezeit. Gerade in dieser Zeit lastet am meisten Druck auf den Lernenden, denn sie wollen diese natürlich erfolgreich bestehen und weiterhin am Gymnasium bleiben. Am Ende der Probezeit dürfen höchstens drei Noten unter einer 4 liegen, ansonsten müssen sie doppelt kompensiert werden. Das bedeutet, dass eine 3.5 beispielsweise entweder mit einer 5 oder aber mit zwei 4.5 ausgeglichen werden muss. Ungefähr ein Fünftel aller Gymnasiasten scheitern an dieser Schwelle, weshalb Nachhilfe zum richtigen Zeitpunkt oftmals entscheidend ist.

Das erste Jahr am Gymnasium gilt als Probezeit.

Matura und Maturaprüfungen erfolgreich absolvieren dank Nachhilfe im Gymnasium

Für einen erfolgreichen Abschluss der Matura zählen sowohl die Noten der Schülerinnen und Schüler während des Jahres als auch die Noten der mündlichen und schriftlichen Maturaprüfungen und der Maturaarbeit im letzten Schuljahr. Da man allerdings schon während der Zeit am Gymnasium sieht, wo die Probleme der Lernenden liegen, kann man sie gezielt mit Nachhilfe – online oder in einer Nachhilfeschule – unterstützen. So erhalten die Schülerinnen und Schüler bereits früh die notwendige Hilfestellung und können besser mithalten.

Im Rahmen von Nachhilfe können Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre Kenntnisse in Fächern wie Mathematik, Englisch oder Französisch vertiefen, sondern sich auch gezielt auf anstehende Prüfungen vorbereiten, lernen, wie man einen spannenden Vortrag hält, und analysieren, wann, wie und wo sie am besten und am effizientesten lernen. Jede Person ist individuell und lernt auf ihre eigene Weise am erfolgreichsten. Bei einer kompetenten Nachhilfelehrperson wird dies berücksichtigt und weiter gefördert. Eine sinnvolle Möglichkeit, während des Gymnasiums professionelle Nachhilfe in Anspruch zu nehmen, ist beispielsweise Online-Nachhilfe bei einer anerkannten Nachhilfeplattform wie ATUTOR.

ATUTOR

ATUTOR bietet professionelle Nachhilfe im Gymnasium

Wenn sich Schülerinnen und Schüler für Online-Nachhilfe bei ATUTOR entscheiden, profitieren sie von zahlreichen Vorteilen. Die Online-Nachhilfeplattform verfügt über ein umfangreiches Angebot an Fächern. Dazu zählen Mathematik, Französisch, Deutsch, Englisch, Chemie, Physik und viele mehr. Die Nachhilfelehrpersonen von ATUTOR durchlaufen ein strenges Auswahlverfahren und befinden sich oftmals selbst im Studium des Fachs, in welchem sie Nachhilfe geben. Damit können sie Fachfragen jederzeit kompetent beantworten und ausserdem wertvolle Lernstrategien und Lösungswege aus ihren eigenen Erfahrungen weitergeben.

Im Vergleich zu Nachhilfe in einer Nachhilfeschule bietet Nachhilfe im virtuellen Raum viele Vorteile: Schülerinnen und Schüler können die Nachhilfe zu Hause in Anspruch nehmen. Auf diese Weise können sie in ihrem vertrauten Umfeld lernen und sparen sich ausserdem die Zeit für den Anfahrtsweg in ein Nachhilfeinstitut. Die Nachhilfe findet über das Meeting-Tool Zoom statt, das tolle Möglichkeiten für die interaktive Zusammenarbeit bietet. Beispielsweise können in wenigen Klicks Dokumente und Bildschirme miteinander geteilt werden, um zusammen an einem Arbeitsblatt zu arbeiten oder aber die Nachhilfelehrperson kann mithilfe des Whiteboards – einer Art virtuellen Wandtafel – komplexe Grafiken oder Diagramme aufzeichnen. Ausserdem werden alle Nachhilfelektionen aufgezeichnet und können beliebig im Nachhinein nochmals angeschaut werden.

Gerade in unsicheren Zeiten wie der Corona-Pandemie hat sich das Konzept von Online-Nachhilfe bestens bewährt, denn die Nachhilfe konnte weiterhin flexibel und ohne Unterbruch in Anspruch genommen werden. Damit konnten sich die Schülerinnen und Schüler nahtlos auf ihre Prüfungen vorbereiten und konsequent am Ball bleiben. Damit Lernende das Angebot einmal unverbindlich testen können, bietet die Nachhilfeplattform zu Beginn eine kostenlose Probelektion an. Möchten Schülerinnen und Schüler später längerfristige Unterstützung, wie zum Beispiel während der Probezeit im Gymnasium, dann lohnt sich ein Blick auf die Nachhilfepakete von ATUTOR, bei denen der Preis für eine Einzellektion stark sinkt.

Nachhilfe im Gymnasium
Gerade in unsicheren Zeiten wie der Corona-Pandemie hat sich das Konzept der Online-Nachhilfe bewährt.

Können wir dir helfen?

Interessierst du dich für Online-Nachhilfe am Gymnasium und möchtest deine Matura erfolgreich abschliessen? Dann nimmt jetzt Kontakt mit uns auf unter +41 43 444 68 14 oder per E-Mail: info@atutor.ch.

Nachhilfeschule

Bachelorarbeit
Gymnasium
Lernen
Masterarbeit
Prüfung
Schweizer Bildungssystem
Sprachen
Tutor
Wissenschaftliches Arbeiten

Welche Vorteile eine Nachhilfeschule bietet und weshalb sie auch für Homeschooler eine sinnvolle Ergänzung sein kann.

Mehr Lesen