GymipruefuNg

Nach der obligatorischen Schulzeit fragen sich viele Schülerinnen und Schüler, welchen Beruf sie später einmal ausüben möchten und welchen Weg sie dafür einschlagen müssen. Bei einigen Berufen reicht eine berufliche Grundbildung aus, für andere Berufe muss man viele Jahre lang studieren. Damit man in der Schweiz oder im Ausland überhaupt studieren kann, braucht man eine gymnasiale Maturität. Der Weg dorthin führt über das Gymnasium, das an die Primar- oder Sekundarschule anschliesst, je nachdem, ob man das Lang- oder Kurzzeitgymnasium besucht. Mit dem Maturitätszeugnis in der Tasche darf man prüfungsfrei an die meisten Schweizer Universitäten und auch an sehr viele Hochschulen im Ausland.

Die Kantone in der Schweiz sind selbst für die Festlegung der Aufnahmebedingungen ans Gymnasium zuständig, weshalb die Bestimmungen auch sehr unterschiedlich ausfallen: Die einen Kantone stützen sich als Kriterien für die Aufnahme auf die bisherigen Schulnoten und die Ergebnisse der Aufnahmeprüfung, andere wiederum nur auf die bisherigen Noten oder nur auf die Aufnahmeprüfung. In den Kantonen, in denen einzig die Ergebnisse der Gymiprüfung zählen, wird deshalb zu Recht viel Wert auf eine intensive und seriöse Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung gelegt. Weshalb Online Nachhilfe eine interessante und sinnvolle Möglichkeit bietet, sich auf diese wichtige Prüfung vorzubereiten und gute Noten zu erzielen, thematisiert dieser Beitrag.

Inhalt der Gymiprüfung: Mathematik, Deutsch und Französisch

Für die Aufnahme ins Langzeitgymnasium erfolgt nur eine schriftliche Prüfung der Fächer Mathematik und Deutsch – dabei stehen Arithmetik, Algebra, Geometrie, Textverständnis, Sprachbetrachtung und ein Aufsatzauf dem Programm. Mündliche Prüfungen werden hingegen nicht durchgeführt. In der Aufnahmeprüfung fürs Kurzzeitgymnasium, das vier Jahre dauert und ab dem 9. oder 10. Schuljahr beginnt, werden allerdings mehrere Fächer geprüft: Deutsch ( AufsatzTextverständnis und Sprachbetrachtung), Französisch (Hörverständnis, Sprachübung, Leseverständnis und ein Schreibauftrag) sowie Mathematik (Arithmetik, Algebra und Geometrie). Zusätzlich stehen auch noch mündliche Prüfungen von jeweils fünfzehn Minuten an.

Schülerinnen und Schüler können sich jeweils im Februar jeden Jahres für die Gymiprüfung anmelden, die dann im März stattfindet. Da an der Gymiprüfung nur drei Fächer – Mathematik, Französisch und Deutsch – geprüft werden, können sich die angehenden Gymnasiastinnen und Gymnasiasten gezielt darauf vorbereiten. Auch inhaltlich ist bekannt, welche Themen abgefragt werden, was ihnen beim Lernen einen zusätzlichen Vorteil verschafft. Die Lernenden haben zahlreiche Möglichkeiten, sich auf diese wichtige Prüfung vorzubereiten, und müssen jeweils individuell entscheiden, welches Lernangebot sie am effizientesten und nachhaltigsten ans Ziel bringt und dabei ihre Motivation hochhält.

Gymiprüfung
An der Gymiprüfung werden die Fächer Deutsch, Mathematik und je nachdem Französisch abgefragt.

Weshalb macht professionelle Nachhilfe für die Gymiprüfung Sinn?

Die Möglichkeiten, sich auf die Gymiprüfung vorzubereiten, sind zahlreich: Die Schülerinnen und Schüler können sich beispielsweise im Rahmen von Vorbereitungskursen an Sekundarschulen, im Selbststudium durch das Lösen von alten Gymiprüfungen oder aber mit professioneller Online Nachhilfe auf die Prüfungen vorbereiten. Im Rahmen von Nachhilfe im virtuellen Raum können die Lernenden gemeinsam mit Nachhilfelehrpersonen Probeprüfungen lösen und inhaltliche Schwierigkeiten direkt miteinander anschauen. Durch die wertvollen Inputs und Hilfestellungen der Nachhilfelehrpersonen kommen die Schülerinnen und Schüler beim Lernen effizient voran. Professionelle Nachhilfe ist für die Gymiprüfung deshalb so wichtig, weil genau bekannt ist, welche Themengebiete geprüft werden. So kann man ganz gezielt an seinen Schwächen arbeiten, um am entscheidenden Tag bestens vorbereitet zu sein.

Nach wie vor fallen sehr viele Schülerinnen und Schüler an der Gymiprüfung durch. Genau deshalb ist eine seriöse und intensive Vorbereitung essenziell. Manchmal liegt es nämlich an Kleinigkeiten, dass zum Beispiel ein Thema nicht ausreichend behandelt wurde, oder die Lernenden leiden an Prüfungsangst. Werden die Probeprüfungen unter möglichst realen Bedingungen gelöst, können sich die Lernenden an die Prüfungssituation gewöhnen und werden dadurch immer gelassener. Mögliche Strategien, um plötzlich auftretende Blockaden zu lösen, sind zum Beispiel: Aufgaben erst einmal überspringen und später zurückkehren, oder bei einem totalen Blackout auf einem separaten Blatt ein paar einfache Rechenaufgaben lösen und sich so aus der unmittelbaren Stresssituation nehmen. Danach geht alles oftmals viel leichter. Auch Traubenzucker ist immer nützlich, um ein kurzes Konzentrationstief zu überwinden.

ATUTOR

Gymiprüfung erfolgreich meistern dank Online Nachhilfe von ATUTOR

Eine bewährte Option, sich auf die Gymiprüfung vorzubereiten, ist Online Nachhilfe bei einer anerkannten Nachhilfeplattform wie ATUTOR. Der Nachhilfeanbieter beschäftigt kompetente Nachhilfelehrpersonen, die sich oftmals selbst im Studium des Fachs befinden, das sie unterrichten, darunter zum Beispiel Fächer wie Mathematik, Französisch, Englisch, Deutsch, Chemie und viele mehr. Dadurch, dass sich die Lehrpersonen täglich mit der Materie beschäftigen, können sie sämtliche Fragen der Lernenden jederzeit kompetent beantworten. Darüber hinaus haben viele von ihnen selbst einmal die Aufnahmeprüfungen ans Gymnasium absolviert und können diesbezüglich wertvolle Tipps und Tricks weitergeben.

Die professionelle Online Nachhilfe von ATUTOR bietet den Schülerinnen und Schülern eine spontane und flexible Gelegenheit, Nachhilfe zu Hause in Anspruch zu nehmen. Dadurch, dass bei Online Nachhilfe der Anfahrtsweg in eine Nachhilfeschule oder zu einem Vorbereitungskurs entfällt, haben die Lernenden mehr Zeit für die Vorbereitung und können die gewonnene Zeit sinnvoll einsetzen. Ausserdem können sie zu Hause lernen, wo sie sich am wohlsten fühlen. Dies steigert den Lerneffekt zusätzlich und trägt zur Förderung der Lernfreude bei. Ein weiterer Vorteil von Online Nachhilfe für die Prüfungsvorbereitung liegt im Preis. Vorbereitungskurse oder Nachhilfe an einer Nachhilfeschule vor Ort sind meist teurer als Online Nachhilfe, weshalb sich ein Blick auf die attraktiven Nachhilfepakete von ATUTOR gleich mehrfach lohnt. Absolvierte Lektionen können bei ATUTOR jeweils auch später nochmals repetiert werden, damit das Gelernte noch besser gefestigt werden kann. Auch wenn es mal brennt und eine wichtige Prüfung ansteht oder kurz vorher noch eine Frage auftaucht, ist ATUTOR für die Lernenden da und steht für kurzfristige Lektionen zur Verfügung.

Um herauszufinden, ob Online Nachhilfe zu einem passt, kann jede Schülerin und jeder Schüler zwei kostenlose Probelektionen bei ATUTOR buchen. So lässt sich unverbindlich testen, ob einem das Angebot entspricht und wie es einen am effizientesten ans Ziel bringt. Auch in unsichereren Zeiten wie der Corona-Pandemie hat sich das Angebot von ATUTOR erfolgreich bewährt, denn alle Schülerinnen und Schüler konnten ohne Unterbrüche oder Verzögerungen weiterlernen und sich ideal auf bevorstehende Prüfungen vorbereiten. Die Sicherheit, dass man stets weiter auf den bereits erzielten Erfolgen aufbauen kann, steigert die Motivation und trägt zur Förderung der Lernfreude bei.

Gymiprüfung
Das Konzept der Online Nachhilfe hat sich in Krisenzeiten wie der Corona-Pandemie besonders bewährt.

Können wir dir helfen?

Möchtest du gelassen und gut vorbereitet an die Gymiprüfung und gute Noten erzielen? Dann ruf uns gerne an unter +41 43 444 68 14 oder schreib uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an: info@atutor.ch.

Nachhilfeschule

Bachelorarbeit
Gymnasium
Lernen
Masterarbeit
Prüfung
Schweizer Bildungssystem
Sprachen
Tutor
Wissenschaftliches Arbeiten

Welche Vorteile eine Nachhilfeschule bietet und weshalb sie auch für Homeschooler eine sinnvolle Ergänzung sein kann.

Mehr Lesen